Postings auf TikTok überführen 240-km/h-Raser

Die jungen Männer rasten mit 240 km/h durch Braunau.
Die jungen Männer rasten mit 240 km/h durch Braunau.Istock
Mit bis zu 240 km/h rasten fünf junge Männer mit ihren Autos durch Braunau, stellten Clips davon ins Netz. Genau das wurde ihnen zum Verhängnis.

Es ist eigentlich kaum zu glauben, wie jemandem solche Videos gefallen können. Trotzdem bekam ein User auf der Plattform TikTok für drei nur wenige Sekunden dauernde Clips mehr als 130 "Herzchen". In einigen Kommentaren wird er sogar noch dafür gefeiert.

Zu sehen auf den Videos ist übrigens ein BMW-Fahrer, der gehörig ins Gas steigt. Und wie! Denn der Raser beschleunigt stellenweise auf bis zu 240 km/h. Und das alles auf Landes- und Bundesstraßen.

 Zu lauter Musik lenkt der Fahrer das Auto zeitweise mit nur einer Hand, rast an anderen Fahrzeugen vorbei.

Ende September dieses Jahres wurde ein User auf die verstörenden Videos aufmerksam und meldete sie bei der Polizei. Wie sich rasch herausstellte, sind die Clips alle im Bezirk Braunau entstanden. Sind aktuell noch drei Videos auf TikTok zu finden, waren es anfangs viele mehr. Sie alle hatten eines gemeinsam: Lenker, die ihre äußerst riskante und viel zu schnelle Fahrweise zeigen.

Nach intensiven Ermittlungen der Verkehrsgruppe der Polizei Braunau konnten schließlich insgesamt acht Videos gesichert und fünf Lenker im Alter von 18 bis 24 Jahren, alle aus dem Bezirk Braunau, ausgeforscht werden, schreibt die Polizei-Pressestelle in einer Aussendung.

Mehrere Anzeigen

Die Tatorte verteilten sich auf die Gemeindegebiete Braunau, Neukirchen, Burgkirchen, Friedburg-Lengau, Munderfing sowie Nußdorf am Haunsberg im Flachgau.

Befragt zu den Vorwürfen zeigten sich die beschuldigten Raser alle geständig. Sie müssen mit zahlreichen Anzeigen rechnen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
BraunauAutoPolizeiRaserVideo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen