Coronavirus

25.000 Neuinfektionen und 35 Tote vor Öffnungsgipfel

Das Coronavirus breitet sich in Österreich nach wie vor aus. So hat es in den letzten 24 Stunden erneut knapp 25.000 Fälle gegeben.

Andre Wilding
Teilen
Die Lage in den Krankenhäusern bleibt angespannt.
Die Lage in den Krankenhäusern bleibt angespannt.
Getty Images/ Symbolbild

Das Coronavirus gibt sich in Österreich einfach nicht geschlagen. Die Zahl der neuen Fällen beginnt zwar langsam zu sinken und in die richtige Richtung zu gehen, die Virus-Situation im Land bleibt aber angespannt. Denn die Neuinfektionen bleiben weiter auf einem hohen Niveau.

 Und wie sieht es einen Tag vor dem Corona-Gipfel aus? Laut "Heute"-Infos hat es österreichweit in den letzten 24 Stunden erneut insgesamt 25.177 Neuinfektionen und 35 Todesfälle gegeben. Zum Vergleich: vor einer Woche, am 8. Februar, waren es 27.087 Corona-Fälle gewesen.

So sieht es in den Bundesländern aus

Burgenland: 584
Kärnten: 1.502
Niederösterreich: 4.948
Oberösterreich: 3.871
Salzburg: 1.087
Steiermark: 3.082
Tirol: 2.730
Vorarlberg: 1.315
Wien: 6.058

Österreichweit 14.427 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 2.003.110 wieder genesen. Derzeit befinden sich 2.243 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung. Davon werden 198 auf Intensivstationen betreut.

1/80
Gehe zur Galerie
    <strong>18.06.2024: Richard Lugner: Baulöwe zieht knallharte Grenze.</strong> Richard Lugner und seine Simone sind seit 1. Juni verheiratet. Eine Sache hat der Baumeister der Nation offensichtlich hinter sich gelassen. <a data-li-document-ref="120042647" href="https://www.heute.at/s/richard-lugner-bauloewe-zieht-knallharte-grenze-120042647">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a>
    18.06.2024: Richard Lugner: Baulöwe zieht knallharte Grenze. Richard Lugner und seine Simone sind seit 1. Juni verheiratet. Eine Sache hat der Baumeister der Nation offensichtlich hinter sich gelassen. Weiterlesen >>>
    Sabine Hertel