26 Personen in NÖ mit Südafrika-Mutation infiziert

In NÖ gibt es aktuell mehrere Corona-Cluster.
In NÖ gibt es aktuell mehrere Corona-Cluster.istock
In Niederösterreich steigen die Corona-Fälle wieder. 580 Neuinfektionen gab es heute. Mehrere Cluster gibt es in St. Pölten, Wr. Neustadt und Baden.

Die Südafrika Mutation des Coronavirus breitet sich in NÖ aus. In Mödling (14 Fälle), Bruck/Leitha (3), Amstetten (2), Gänserndorf (2), St. Pölten-Land (2), Tulln, Hollabrunn und Korneuburg (jeweils ein Fall) sind Leute damit infiziert. Auch zahlreiche Cluster sind wieder vermehrt aufgetreten. In Wr. Neustadt- Land ist eine Behinderteneinrichtung von Corona betroffen. Im Landesklinikum Wr. Neustadt sind 16 Mitarbeiter mit dem Virus infiziert.

Cluster in Kindergärten und Schulen 

Auch im Universitätsklinikum St. Pölten sind 34 Mitarbeiter betroffen. Pflegeheime in Baden und Hollabrunn zählen jeweils 16 Fälle. Weiterhin stark betroffen sind Schulen und Kindergärten. Wie berichtet musste die Daniel Gran-Volksschule in St. Pölten wegen 21 Fällen gesperrt werden. In Bruck an der Leitha ist eine Schule mit 19 Fällen betroffen. In einem Kindergarten in Wr. Neustadt sind 18 Fälle aufgetreten. Mit vermehrten Tests sollen die größeren Infektionsherde in Bildungseinrichtungen abgefangen werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
Corona-MutationCoronavirusWiener NeustadtSt. PöltenBruck an der Leitha

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen