27-Jähriger bei Sturz auf Baustelle schwer verletzt

Rettungseinsatz in Wien-Leopoldstadt
Rettungseinsatz in Wien-LeopoldstadtLeserreporter Michael B.
Auf einer Baustelle in der Leopoldstadt stürzte ein Arbeiter mehrere Meter in die Tiefe. Dabei verletzte er sich schwer und wurde ins Spital geflogen.

Am Montagabend kam es gegen 17.30 Uhr zu einem Arbeitsunfall in Wien-Leopoldstadt. Auf einer Baustelle in der Nähe des Ernst Happel Stadions löste sich, Augenzeugen zufolge, ein Kübel vom Kran, der eine Plattform mit sich riss. Dabei stürzte ein 27-jähriger Mann laut Berufsrettung etwa 3-4 Meter in die Tiefe und landete auf der Höhe des 9. bzw. 10. Stockwerks. 

"Der Patient wurde noch oben auf der Baustelle notfallmedizinisch erstversorgt. Durch die schweren Verletzungen im Bereich der Wirbelsäule und diverser Knochenbrüche wurde er zusammen mit der Berufsfeuerwehr immobilisiert", so Rettungssprecher Andreas Huber gegenüber "Heute".

Anschließend versuchte man den Verletzten mit einer Drehleiter hinunterzuholen. Weil das allerdings nicht funktionierte, wurde er mit dem Kran aus der Baustelle gehoben und sicher auf den Boden gebracht. Dort wartete bereits der Rettungshubschrauber, der den 27-Jährigen ins nächste Krankenhaus flog. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
WienLeopoldstadtBerufsrettung WienBerufsfeuerwehr Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen