28-jährige Wienerin bei Rodelunfall schwer verletzt

Immer wieder kommt es zu schweren Rodelunfällen
Immer wieder kommt es zu schweren RodelunfällenPressefoto Scharinger / Johanna Schlosser (Symbolbild)
Eine Wienerin ist am Montag bei einem Rodelunfall in Spital am Semmering (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) schwer verletzt worden.

Die 28-Jährige aus Wien fuhr gegen 15.40 Uhr mit einer Leihrodel im organisierten Schigebiet Semmering – Zauberberg (Hirschenkogel) auf der dortigen präparierten Rodelbahn in Richtung Tal.

Im Bereich einer Hütte kam die 28-Jährige, die alleine auf der Rodel saß, vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers zu Sturz. Dabei erlitt die Frau laut Polizei schwere Verletzungen.

Ins Spital Wiener Neustadt gebracht

Die Wienerin wurde von Helfern der Bergrettung Semmering erstversorgt und mittels Akja ins Tal gebracht. Von dort wurde sie von der Rettung ins Krankenhaus Wiener Neustadt eingeliefert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichSteiermarkWienUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen