29-Jähriger stach in deutschem Park auf vier Mensche...

In Bremen hat am Dienstagnachmittag ein scheinbar psychisch Kranker Mann in einem Park wahllos auf Passanten eingestochen. Vier Menschen wurden zum Teil schwer verletzt.

Gegen 16.20 Uhr wurde die Polizei zum Rhododendronpark im Stadtteil Horn-Lehe gerufen. Ein junger Mann hatte vier Fußgänger mit einem Messer attackiert und zum Teil schwer verletzt.

Schwer bewaffnete Mitglieder eines Spezialkommandos der Polizei rückten an und nahm den 29-jährigen Tatverdächtigen in der Nähe des Tatorts fest. Er dürfte unter einer psychischen Erkankung leiden.

Rettungskräfte versorgten die Verletzte, der Tatort wurde abgesperrt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen