2G auf Weihnachtsmärkten – wird wirklich kontrolliert?

Der "Heute"-Lokalaugenschein zeigte: Es wird fast überall streng kontrolliert - aber eben nur fast.
Der "Heute"-Lokalaugenschein zeigte: Es wird fast überall streng kontrolliert - aber eben nur fast.Christine Kaltenecker
Trotz 4. Welle haben die ersten Christkindlmärkte bereits geöffnet. Die Voraussetzung: Strenge 2G-Kontrollen bei Gastro-Ständen. Ein Lokalaugenschein.

Am 12. November war es nach einem Jahr Corona-bedingter Pause endlich wieder soweit: Die Lichter am Weihnachtsbaum vor dem Wiener Rathaus erstrahlten in vollem Glanz. Trotz vierte Welle dürfen die Christkindlmärkte in diesem Jahr stattfinden - allerdings nur eingeschränkt. Wer etwas essen oder am beliebten Punsch nippen möchte, der muss einen 2G-Nachweis bringen.

 Wiener Christkindlmärkte öffnen mit knallharten Regeln >>>

Lösungen gibt es viele

Wie genau das funktioniert? Nun, das hat so ziemlich jeder Weihnachtsmarkt anders gelöst. Während auf dem Stephansplatz die Gastro-Stände konzentriert und nur dieser Bereich abgesperrt wurde, sind der Weihnachtsmarkt am Hof und der Wiener Christkindlmarkt am Rathausplatz komplett abgeriegelt. Hier darf man sogar bummeln nur mit 2G.

Das Weihnachtsdorf im Alten AKH hat wiederum eine ganz eigenen Lösung gefunden: Wer dank 2G-Kontrolle in den abgeriegelten Gastro-Bereich kommt, bekommt ein Band und kann so zwischen Essens- und Handwerksständen hin und her wechseln.

Wie genau wird kontrolliert?

Stellt sich jetzt nur die Frage, ob auch wirklich brav und ordnungsgemäß kontrolliert wird. Sprich, nicht nur der "Grüne Pass", sondern auch der Ausweis dazu? Das erfreuliche Ergebnis aus dem "Heute"-Lokalaugenschein: Ja, es wird streng kontrolliert. Zumindest auf den meisten Märkten. Ohne Ausweis geht weder im Alten AKH, am Hof und schon gar nicht am Rathausplatz jemand "punschen". Vor dem Rathaus sorgen zusätzlich Beamte mit Sturmgewehren für einen furchteinflössenden Auftritt.

 Grüner Pass ist auf Wiener Weihnachtsmärkten zu wenig >>>

Mit dem Versuch, auch ohne Ausweis an der Kontrolle vorbeizukommen, scheiterten wir kläglich. Auch der Impfpass in Kombination mit dem Ausweis reicht nicht.

Das schwarze Schaf

Fehlt jetzt eigentlich nur noch der Weihnachtsmarkt am Stephansplatz. Nun, hier nimmt man es offensichtlich nicht so genau. Der "Grüne Pass" ohne Namen und ohne Ausweis reicht vollkommen aus. Schade.

Grundsätzlich eine gut Bilanz. Allerdings stehen wir auch erst am Beginn der Adventzeit. Ob die Motivation bis Weihnachten anhält? "Heute" wird es wieder testen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky, tine Time| Akt:
WienCorona-ImpfungCoronavirusWeihnachten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen