Abendessen kann gesund und einfach sein

Am Feierabend hat man oft wenig Energie oder Motivation etwas Aufwändiges zu kochen. Was muss man beachten, wenn man dennoch etwas Gesundes essen möchte?

Wer Wert auf ein gesundes Abendessen legt, sollte ein paar Dinge beachten. Das klappt auch, wenn es schnell gehen soll.

Es heißt immer, man soll nach 18 Uhr nichts essen, aber es gibt keine optimale Zeit für das Abendessen. Es hängt davon ab, wann man ins Bett geht. Legt man sich um 22 Uhr hin, ist es tatsächlich ideal um 18 Uhr zu essen. In der Nacht ist der Körper im Regenerationsmodus und repariert und erneuert unsere Zellen. Das kann er ungestört machen, wenn er nicht mit der Verdauung von Pizza beschäftigt ist.

Schnelle und gesunde Alternativen für ein Abendessen sind beispielsweise Salate und Bowls. Macht man sich einen Salat, sollte man nicht vergessen auch Proteine - etwa aus Nüssen - zu integrieren. Bei Bowls werden alle Zutaten in einer Schüssel vermischt. Eine Kombination aus Kichererbsen und Quinoa bietet sich ebenso an. Dazu kann man sich einen Obst-Saft mischen, um von der vollen Kraft der Energiewerte zu profitieren.

Obst und Gemüse in verschiedenen Farben ist sind ein Muss. Es müssen nicht jeden Tag alle Farben vorkommen. Es reicht vollkommen, wenn sie über die Woche verteilt vorhanden sind. Das kann man auch schon in einem Wocheneinkauf miteinplanen. Karotten erhalten etwa ihre orange Farbe durch Carotinoide, die unser Körper in Vitamin A umwandelt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
HeuteInFormErnährung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen