Totales Chaos

30 Minuten Zeitverlust! Unfall legt Wiener Ring lahm

Auf den Straßen der Wiener Innenstadt gibt es derzeit mit dem Auto kaum ein Durchkommen. Ein Unfall sorgt für Stillstand.

Robert Cajic
30 Minuten Zeitverlust! Unfall legt Wiener Ring lahm
Die Fahrt über den Wiener Ring mutiert für viele Autofahrer zur Geduldsprobe.
Leserreporter

Dutzende Pkw-Lenker standen am Donnerstag gegen 14 Uhr auf der Wiener Ringstraße fest. Wegen eines Verkehrsunfalles zwischen dem Oskar-Kokoschka-Platz und der Operngasse ging am Ring bei der Urania Richtung Schottenring nichts mehr.

Hier musst du dich bei der Autofahrt mit Geduld rüsten.
Hier musst du dich bei der Autofahrt mit Geduld rüsten.
Leserreporter

Der Ö3-Verkehrsservice warnt derzeit vor einer Fahrt mit dem Auto in den ersten Wiener Bezirk. Verkehrsteilnehmer müssen mit einem Zeitverlust von über 30 Minuten rechnen. Besonders am Park- und Schubertring sowie am Karlsplatz ist Geduld gefragt. Empfohlen wird, auf die Öffis auszuweichen.

Die meistgelesenen Leserreporter-Storys zum Durchklicken

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

1/324
Gehe zur Galerie

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein Verkehrsunfall legte den Wiener Ring lahm und führte zu einem 30-minütigen Zeitverlust für Autofahrer in der Innenstadt
    • Der Unfall zwischen dem Oskar-Kokoschka-Platz und der Operngasse führte zu einem totalen Chaos und Stillstand im Straßenverkehr
    rca
    Akt.