30 Pilotwale an Brasiliens Küste angespült

Vor der Küste Brasiliens sind etwa 30 Pilotwale angespült worden. Nach lokalen Medienberichten gelang es Anrainern am Sonntag, die meisten Tiere wieder lebend ins Wasser zu bugsieren. Fünf der zur Delfingattung gehörenden Säugetiere starben. Auch Polizei und Marine waren bei dem Vorfall im Nordosten des Landes im Einsatz.

Warum die auch als Grindwale bekannten Tiere am Strand von Upanema in Areia Branca (Bundesstaat Rio Grande do Norte) angespült wurden, war zunächst unklar. Auf Videoaufnahmen war zu sehen, wie Anrainer die auf dem Strand liegenden Tiere mit Wasser kühlten. Männliche Pilotwale können bis zu acht Meter lang werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen