300 Kinder in Österreich am Coronavirus erkrankt

Über 10.700 bestätigte Coronavirus-Fälle gibt es mittlerweile in Österreich, darunter 300 Kinder. Die Zahl der Todesfälle im Land ist auf 150 gestiegen.

Die Zahl der Erkrankungen durch das Coronavirus in Österreich ist in der Nacht auf Donnerstag weiter gestiegen. Mit Stand 6.00 Uhr sind 10.711 Personen mit dem Virus infiziert. Über 1.000 Menschen liegen im Spital, 215 auf der Intensivstation.

Laut dem amtlichen Covid-19-Dashboard des Gesundheitsministeriums haben sich bisher 284 Kinder im Land mit Corona angesteckt, 46 davon sind unter fünf Jahre alt. Die meisten Infizierten sind zwischen 45 und 54 Jahre alt, hier sind es knapp 2.300.

Tirol bleibt Corona-Hotspot

Tirol ist weiterhin das Bundesland, in dem die meisten Corona-Kranken leben. Über 2.400 bestätigte Fälle wurden dem Ministerium dort bereits gemeldet. Danach folgen Oberösterreich mit 1.740 und Niederösterreich mit 1.690 Infizierten.

In Wien leiden über 1.500, in der Steiermark 1.100, in Salzburg 993, in Vorarlberg 674, in Kärnten 293 und im Burgenland 198 Personen an dem Virus.

Auch die Zahl der Todesfälle in Österreich ist erneut gestiegen. Mittlerweile sind bereits 150 Personen an Corona verstorben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichKrankheitVirusCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen