33-Jährige stirbt bei Ultramarathon-Rennen

Ekaterina Katuseva (l.) ist bei einem Marathonrennen verstorben.
Ekaterina Katuseva (l.) ist bei einem Marathonrennen verstorben.Facebook
Bei einem Marathon-Rennen in der Ukraine ist eine 33-jährige Läuferin verstorben. Sie soll acht Stunden lang ohne Hilfe am Boden gelegen sein.

Tiefe Trauer um Ekaterina Katuseva! Die 33-jährige Läuferin ist bei einem Ultramarathon-Rennen ums Leben gekommen. Medienberichten zufolge wurde sie von den Organisatoren des Wettbewerbs tot aufgefunden. Laut der Nachrichtenagentur "MTI" soll die Sportlerin acht Stunden lang am Boden gelegen sein, ohne Hilfe erhalten zu haben.

Nach einer stundenlangen Suche bis tief in die Nacht hinein, konnte sie schließlich knapp zehn Kilometer von der Ziellinie entfernt gefunden werden. Die 33-Jährige dürfte während des Marathons einen Hitzschlag bekommen haben. Bei dem Rennen in der Region Odessa hatte es um die 40 Grad.

Als die Marathonläuferin nach acht Stunden gefunden wurde, war ihr Körper bereits ausgekühlt. Für Ekaterina Katuseva kam jede Hilfe zu spät.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
MarathonTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen