Einsatz im Bezirk Völkermarkt

33-Jähriger schlägt Ehefrau bei Streit ins Gesicht

Die Polizei wurde in der Nacht auf Donnerstag zu einem Einsatz nach Völkermarkt beordert. Ein Streit zwischen einem Pärchen war eskaliert.

Andre Wilding
33-Jähriger schlägt Ehefrau bei Streit ins Gesicht
Die Ermittlungen der Polizei laufen auf Hochtouren.
Getty Images / Symbolbild

Zu einem Streit zwischen einem 33-jährigen im Bezirk Völkermarkt lebenden Rumänen und seiner 32-jährigen Gattin kam es in der Nacht auf Donnerstag.

Der Mann wurde handgreiflich und schlug seiner Frau mit der Faust ins Gesicht, wodurch diese Verletzungen unbestimmten Grades erlitt.

Die 32-jährige Frau flüchtete daraufhin zu einer Nachbarin, von wo aus sie die Polizei verständigte.

Autospiegel beschädigt

In der Zwischenzeit dürfte der aggressive Ehemann auch die Seitenspiegel am Pkw seiner Ehefrau beschädigt haben.

Gegen den Mann wurde ein Betretungs,- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Die Frau lehnte eine Mitfahrt mit der Rettung ab.

1/57
Gehe zur Galerie
    <strong>26.05.2024: Große Sorge um "Bamschabl"</strong>:&nbsp;Der beliebte Kult-Kabarettist Wolfgang Katzer wurde mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert. <a data-li-document-ref="120038592" href="https://www.heute.at/s/grosse-sorge-um-bamschabl-kult-kabarettist-im-spital-120038592">Weiterlesen &gt;&gt;</a>
    26.05.2024: Große Sorge um "Bamschabl": Der beliebte Kult-Kabarettist Wolfgang Katzer wurde mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert. Weiterlesen >>
    picturedesk.com / Screenshot ("Heute"-Collage)

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 33-jähriger rumänischer Mann verletzte seine 32-jährige Frau in Völkermarkt, indem er sie in einem Streit schlug und dann die Autospiegel ihres Wagens beschädigte
    • Die Frau flüchtete zu einer Nachbarin und informierte die Polizei, die dem Mann ein Betretungs- und Annäherungsverbot auferlegte und ihn bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt anzeigte
    wil
    Akt.