Aktuelle Wetterprognose

35 Grad im Osten! Am Hitze-Höhepunkt knallen Gewitter

Diese Woche kommt Sahara-Hitze nach Österreich. Das Thermometer schnellt über die 30-Grad-Marke hinaus. Besonders im Osten wird es heiß.

Wetter Heute
Die Hitze hat Wien bald wieder fest im Griff.
Die Hitze hat Wien bald wieder fest im Griff.
Getty Images/iStockphoto

Der erste Sommermonat ist nun auch schon zur Hälfte vorbei und bisher waren die Temperaturen eher gedämpft. Dies ändert sich nach Angaben der Experten der Österreichischen Unwetterzentrale (www.uwz.at) in der kommenden Woche nun spürbar, dabei werden schweißtreibende Werte über 30 Grad in den Niederungen und Tälern erwartet.

Die erste Monatshälfte ist bereits vergangen, der Juni verlief bisher im landesweiten Mittel rund ein Grad zu kälter, als in der Vergleichsperiode von 1991 bis 2020. Dabei war es insbesondere im Westen des Landes teils knapp 1,4 Grad zu kalt, wie etwa in Innsbruck.

In der Bundeshauptstadt beträgt die Abweichung ein halbes Grad, in Linz und Graz rund ein Grad. Dazu ist es bisher aber deutlich zu nass, im landesweiten Mittel rund 77 Prozent, mit Schwerpunkt ganz klar im Süden.

Neue Woche bringt Hitze

Freunde der heißen Temperaturen hatten bisher also wenig Freude mit dem Wetter. Dies wird sich nun ändern. 'Mit eine Südwestströmung erreicht in der kommenden Woche Mittelmeerluft den Alpenraum', erklärt UBIMET-Meteorologe Martin Templin.

VIDEO: Die aktuelle Wetter-Prognose in 70 Sekunden

Dabei werden ab Dienstag verbreitet Höchstwerte um 30 Grad erwartet. Die Gewitterneigung ist an diesem Tag auch nur sehr gering. Am Mittwoch gibt es schließlich im Nordosten des Landes noch einige Unsicherheiten, da eine Kaltfront mit Schauern und Gewittern über Tschechien hier sehr nahe kommen kann.

In diesem Fall wäre es an diesem Tag in etwa vom Mühlviertel bis zum Seewinkel eine Spur kühler und unbeständig. Unabhängig davon liegen die Temperaturen in den Becken und Tälern im Westen und Süden des Landes weiter oberhalb von der magischen Marke. Dazu sind aber sehr vereinzelt kräftige Hitzegewitter zu erwarten.

Gewitter am Hitzehöhepunkt

Am Donnerstag dreht die Strömung schließlich auf Süd und eine Hitzeblase aus Nordafrika erreicht für kurze Zeit die Ostalpen. Dabei steigt die 0°-Grenze auf über 4000 m an. Die Temperaturen steigen folglich verbreitet auf Werte bis zu 32 Grad, dabei wird der Hitzehöhepunkt im Westen bereits erreicht. Da die Luft sehr energiereich ist, sind hier auch schon kräftige Gewitter möglich.

Zudem mischt auch Saharastaub wieder mit, sodass trotz der Luftmasse noch höhere Temperaturen wahrscheinlich nicht erreicht werden.

1/3
Gehe zur Galerie
    Drei Wettermodelle, drei Prognosen: Am Freitag (21. Juni) erreicht die Hitze ihren Höhepunkt. Bei den aktuellen Prognosen am Sonntag (15. Juni) ist die Unsicherheit über die Temperatur in den Wettermodellen aber noch groß.
    Drei Wettermodelle, drei Prognosen: Am Freitag (21. Juni) erreicht die Hitze ihren Höhepunkt. Bei den aktuellen Prognosen am Sonntag (15. Juni) ist die Unsicherheit über die Temperatur in den Wettermodellen aber noch groß.
    Kachelmannwetter.com / ECMWF

    Am Freitag verschiebt sich die Hitze im Vorfeld einer Kaltfront in den Osten des Landes, hier wären Werte von bis zu 35 Grad nicht ausgeschlossen, bevor auch hier kräftige Gewitter niedergehen. Zum nächsten Wochenende kehren die Temperaturen schließlich auf ein sommerliches Niveau zurück.

    Die detailgenaue Wetterprognose für über 50.000 Orte weltweit findest du auf wetter.heute.at

    Die Bilder des Tages

    1/52
    Gehe zur Galerie
      <strong>15.07.2024: Bursch (10) tyrannisiert Stadt, braucht 24-h-Aufpasser.</strong> Ein 10-Jähriger treibt seit Wochen sein Unwesen in einem Ort: Er soll unter anderem ein Feuerwehrauto gestohlen haben. <a data-li-document-ref="120047660" href="https://www.heute.at/s/bursch-10-tyrannisiert-stadt-braucht-24-h-aufpasser-120047660">Jetzt gibt es neue Details &gt;&gt;&gt;</a>
      15.07.2024: Bursch (10) tyrannisiert Stadt, braucht 24-h-Aufpasser. Ein 10-Jähriger treibt seit Wochen sein Unwesen in einem Ort: Er soll unter anderem ein Feuerwehrauto gestohlen haben. Jetzt gibt es neue Details >>>
      Matthias Lauber

      Auf den Punkt gebracht

      • Die aktuelle Wetterprognose für die nächsten Tage im Detail
      • Plus alle Unwetterwarnungen für Österreich
      red
      Akt.