35-Jähriger lenkte Schrott-Reisebus ohne Führerschein

Ein Reisebus kann nicht weiterfahren. Symbolbild. 
Ein Reisebus kann nicht weiterfahren. Symbolbild. (Bild: Einsatzdoku/Lechner)
In Graz stoppte die Polizei am Freitag einen Reisebus aus Kosovo. Der Lenker hatte keine gültige Berechtigung. Auch der Bus wies massive Mängel auf.

Gegen 08:30 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Karlauerstraße einen kosovarischen Reisebus, das berichtet die LPD Steiermark in einer Aussendung. Der 35-jährige Lenker wies sich demzufolge mit einem kosovarischen Führerschein aus.

Insassen mussten umsteigen

Da eine Lenkberechtigung aus Kosovo in Österreich nicht anerkannt wird und er somit ohne Lenkberechtigung unterwegs war, wurde die Weiterfahrt untersagt. Zudem konnten an sämtlichen Bremsscheiben massive Beschädigungen, wie etwa Hitzerisse und Materialausbruch, festgestellt werden.

Die Kennzeichentafeln und der Zulassungsschein wurden vorläufig abgenommen. Eine Sicherheitsleistung wurde eingehoben. Der Reisebus war etwa zur Hälfte besetzt. Ein Ersatztransport für die Insassen wurde vom Fahrzeuglenker veranlasst.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
LPD SteiermarkPolizeieinsatzStraßenverkehrGraz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen