38 Tote nach Terroranschlag in Istanbul

Das Zentrum der türkischen Metropole wurde am Samstagabend von zwei Anschlägen erschüttert. Vor dem Fußballstadion in Istanbul gingen zwei Autobomben in die Luft. 38 Personen wurden dabei getötet und mindestens 166 verletzt. Die Behörden gehen von einem gezielten Terroranschlag aus!
Vor dem Sportstadion im Stadtteil Besiktas wurden am Abend zwei Sprengsätze in Autos gezündet. Die Bomben gingen eineinhalb Stunden nach dem Fußballspiel Besiktas Istanbul gegen Bursapor in die Luft. Die Fans hatten sich schon auf den Heimweg gemacht.

Ziel der Anschläge war ein Bereitschaftsbus der Polizei. 38 Menschen wurden getötet und mindestens 166 verletzt. Passanten kamen laut ersten Berichten, nicht zu schaden.

"Es wird angenommen, dass eine Autobombe an einem Punkt gezündet wurde, an dem sich unsere Spezialkräfte befanden, direkt nach dem Spiel an dem Ausgang, der von Bursaspor-Fans benutzt wurde, nachdem die Fans weg waren", zitierte die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu den türkischen Innenminister Süleyman Soylu.

Genauere Informationen und offizielle Angaben gibt es derzeit noch nicht, die türkische Regierung hat eine Nachrichtensperre verhängt.

 

[VIDEO] from Besiktas TV when the explosion hit the
— e-Football (@e_footballnet)
"  

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen