38 Welpen sterben auf Flug von Europa nach Kanada

Ein Mops und eine französische Bulldogge. Symbolbild
Ein Mops und eine französische Bulldogge. SymbolbildiStock
Die Behörden haben eine Untersuchung eingeleitet. Der Handel mit Welpen ist in Kanada ein lukratives Geschäft.

In einem Flugzeug der Ukraine International Airlines (UIA) wurden auf dem Flughafen Toronto 500 Welpen gefunden – 38 von ihnen waren tot. Kanada hat eine Untersuchung eingeleitet, wie "The Guardian" berichtet. Die überlebenden Tiere seien dehydriert und schwach gewesen, als sie an Bord des Fliegers entdeckt wurden. Die Maschine landete am 13. Juni in Toronto.

Ein Augenzeuge sprach gegenüber dem kanadischen Radiosender CBC von einem "Horror-Szenario", einem regelrechten "Albtraum". UIA kündigte auf Facebook an, dass man bei der Untersuchung des Vorfalls mit lokalen Behörden zusammenarbeite.

Laut eines Fachmanns der Universität Guelph, in der Provinz Ontario, ist der Handel mit Welpen in Kanada ein lukratives Geschäft. Auch das organisierte Verbrechen habe möglicherweise seine Finger mit im Spiel. Eine Französische Bulldogge könne einen Verkaufspreis von bis zu 4.000 Dollar erzielen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
HundTiereFluglinieToronto

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen