People

40 Grad im Schatten – Haider schwitzt in Mörbisch

Am 8. Juli feiert "West Side Story" in Mörbisch Premiere. Intendant Alfons Haider spricht im "Heute"-Talk über die schweißtreibenden Proben.

Christian Sinemus
Teilen
Intendant Alfons Haider zieht den Hut vor seiner Mörbisch-Crew.
Intendant Alfons Haider zieht den Hut vor seiner Mörbisch-Crew.
Jerzy Bin

"Die verdienen alle einen Orden, das ist unglaublich", sagt der Generalintendant der Seefestspiele Mörbisch, Alfons Haider (63), im Gespräch mit "Heute". Doch wo sollte man einen Orden anbringen beim leicht bekleideten Ensemble, die Männer sogar oben ohne? "Die Bühne ist den ganzen Tag in der Sonne und es hat hier wahrscheinlich vierzig Grad im Schatten", sagt Haider.

Bei 40 Grad im Schatten wird die Probe zur Striptease-Show.
Bei 40 Grad im Schatten wird die Probe zur Striptease-Show.
Jerzy Bin

Stundenlanges Tanzen in 40 Grad Hitze 

Geprobt wird für die Premiere des Musical-Klassikers "West Side Story" am 8. Juli. Wer das Stück kennt, weiß, dass es hauptsächlich ums Tanzen geht. "Selbst ich zerfließe bei diesen Temperaturen und ich muss mich nicht bewegen", so Haider. "Die Armen proben jetzt seit fünf Tagen nonstop täglich zwischen vier und sechs Stunden! Da ziehe ich meinen Hut." Wie wäre es mit Eis kaufen?

1/56
Gehe zur Galerie
    <strong>19.07.2024: So viel zahlt das AMS an arbeitslose Afghanen und Syrer</strong>. Durch eine Anfrage von FPÖ-Sozialsprecherin Dagmar Belakowitsch kam nun ans Licht, <a data-li-document-ref="120048427" href="https://www.heute.at/s/so-viel-zahlt-das-ams-an-arbeitslose-afghanen-und-syrer-120048427">welche Summen das AMS an Menschen aus Drittstaaten auszahlt.</a>
    19.07.2024: So viel zahlt das AMS an arbeitslose Afghanen und Syrer. Durch eine Anfrage von FPÖ-Sozialsprecherin Dagmar Belakowitsch kam nun ans Licht, welche Summen das AMS an Menschen aus Drittstaaten auszahlt.
    Picturedesk; "Heute"-Collage