Welt

40 Tage im Dschungel – jetzt wird Geschichte verfilmt

Die wochenlange Suche nach vier Kindern, die zuvor nach einem Flugzeugabsturz mitten im Dschungel verschwanden soll nun verfilmt werden.

Nach 40 Tagen konnten die vier Kinder gerettet werden.
Nach 40 Tagen konnten die vier Kinder gerettet werden.
HANDOUT / AFP / picturedesk.com

Die Überlebensgeschichte von vier Kindern, die mehr als einen Monat nach dem Absturz eines Kleinflugzeugs im kolumbianischen Regenwald gerettet wurden, soll als Spielfilm verfilmt werden. "Ich bin begeistert, die Story dieser Kinder zu erzählen, wie sie überleben konnten, dank ihrer besonderen Beziehung zur Natur von Geburt an", sagte Regisseur Gaz Alazraki ("Der Vater der Braut") am Dienstag dem US-Branchenportal "Deadline.com". Ihre Fähigkeit sich durchzuschlagen, ihr Durchhaltevermögen und ihre Klugheit seien erstaunlich.

Diese Leute sind am Projekt beteiligt

Das zum kalifornischen Medienunternehmen Candle Media gehörende Studio Exile Content gab das Projekt auf Twitter bekannt. Neben Alazraki als Regisseur und Drehbuchautor wirkt der kolumbianische Journalist Daniel Coronell mit.

Suchtrupps hatten die Kinder Anfang Juni nach 40 Tagen im Regenwald gefunden. Sie waren am 1. Mai mit einer Propellermaschine in der Wildnis abgestürzt – und mussten sich danach allein durchschlagen. Erst mehr als zwei Wochen nach dem Unglück drangen am 16. Mai Mitglieder der Spezialeinsatzkräfte des kolumbianischen Heeres bis zu dem Flugzeugwrack vor und fanden dort die Leichen des Piloten, der Mutter und eines indigenen Anführers.

Kinder ernährten sich von Mangos und Maracujas

Die Geschwister – ein Junge und drei Mädchen im Alter von eins bis 13 Jahren – gehören einer indigenen Gemeinschaft an. Ihre Kenntnis der Region dürften ihnen geholfen haben, im Dschungel zu überleben. Sie ernährten sich von wilden Maracujas und Mangos sowie Lebensmittelpaketen, die das Militär abgeworfen hatte.

Hollywood greift häufig dramatische Überlebensgeschichten auf. Vergangenes Jahr brachte Oscar-Preisträger Ron Howard den Spielfilm "Dreizehn Leben" über das Höhlen-Drama von Thailand heraus, wo 2018 ein zwölfköpfiges Jugendfußballteam samt seinem Trainer in einer gefluteten Höhle verschollen war. Menschen in aller Welt verfolgten tagelang die waghalsige Rettungsaktion mit.

1/10
Gehe zur Galerie
    Nach mehr als 40 Tagen im Regenwald wurden die Kinder wohlbehalten aufgefunden.
    Nach mehr als 40 Tagen im Regenwald wurden die Kinder wohlbehalten aufgefunden.
    AFP
    1/76
    Gehe zur Galerie
      <strong>14.06.2024: "Weil wir keine Wiener sind!" Sohn wieder weggeschickt.</strong> Eine Mutter eilte mit ihrem kranken Sohn ins AKH Wien. <a data-li-document-ref="120042066" href="https://www.heute.at/s/weil-wir-keine-wiener-sind-sohn-wieder-weggeschickt-120042066">Trotz Überweisung hätten sie die behandelnden Ärzte allerdings wieder heimgeschickt &gt;&gt;&gt;</a>
      14.06.2024: "Weil wir keine Wiener sind!" Sohn wieder weggeschickt. Eine Mutter eilte mit ihrem kranken Sohn ins AKH Wien. Trotz Überweisung hätten sie die behandelnden Ärzte allerdings wieder heimgeschickt >>>
      Leserreporter