Geldbonus, wenn man nicht nach Kroatien fährt

Wie wird der Sommerurlaub 2020 aussehen? Die Staaten setzen alles daran, dass ihre Bürger im eigenen Land bleiben.
Egal wo man hinsieht, beim Thema Urlaub gibt es weltweit einen Tenor: Man sollte zu Hause bleiben. Und dafür ziehen die jeweiligen Regierungen alle Register.

Eine offenbar beliebter Anreiz scheint bares Geld zu sein. In Tschechien überlegt man, Familien bis zu 400 Euro zu zahlen, wenn sie nicht nach Kroatien fahren. Das bestätigte Dubravko Miholic, Chef des kroatischen Tourismusverbands, gegenüber "vecernji list". In Länder wie Italien und Spanien scheint man heuer sowieso nicht fahren zu wollen. Der Balkan-Staat an der Adria scheint die letzte Möglichkeit für einen Sommer am Meer zu sein. Die Tschechen pochen aber darauf, dass die Menschen Urlaub im eigenen Land machen.



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. In Österreich ist so eine Zahlung an Kroatien-Verweigerer derzeit noch kein Thema. Im Gegenteil: Man sucht sogar nach Lösungen, um einen Urlaub in Kroatien zu ermöglichen. Jedoch wird auch hierzulande immer wieder erwähnt, dass man vielleicht doch lieber über einen Sommer in der Heimat nachdenken sollte.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
KroatienNewsReisen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen