Arbeiter (42) mit Säure übergossen und verätzt

Feuerwehreinsatz nach dem Austritt von Salpetersäure aus einem Tanklaster in Brandenburg. (Archivbild 2017)
Feuerwehreinsatz nach dem Austritt von Salpetersäure aus einem Tanklaster in Brandenburg. (Archivbild 2017)picturedesk.com/dpa/Paul Zinken
Beim Entladen eines Lkw im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag wurde ein 42-Jähriger durch austretende Salpetersäure unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 05.40 Uhr früh war der 42-jährige Ukrainer mit der Entladung eines Gefahrenguttransportes beschäftigt. Es sollte vom Tankwagen Salpetersäure in das Säurelager eines metallverarbeitenden Betriebes in Mürzzuschlag gepumpt werden.

Plötzlich trat Säure aus! Durch einen Defekt am Ventil wurde der Lkw-Lenker kontaminiert. Obwohl der 42-Jährige die vorgeschriebene Schutzbekleidung sowie Schutzhelm und -brille trug, erlitt er durch die austretende Säure Verätzungen an Armen und Beinen.

Mehrere Feuerwehren im Einsatz

Er wurde sofort mit Spezialmittel behandelt und in weiterer Folge vom Roten Kreuz in das Universitätsklinikum Graz eingeliefert. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Die ausgetretene Säure konnte von der Betriebsfeuerwehr sowie den Feuerwehren Bruck/Mur, Kindberg und Mürzzuschlag gebunden bzw. in Auffangbecken gepumpt werden. Eine Umweltbeeinträchtigung lag nicht vor, Einsatzkräfte oder weitere Personen kamen nicht zu Schaden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
UnfallVerletzungSteiermarkMürzzuschlagBruck-MürzzuschlagFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen