42 Prozent wollen Ludwig als Bürgermeister

Bild: Kein Anbieter
Sonntagsfrage in Wien: 35% SPÖ, 14% FPÖ, 20% Grüne, 20% ÖVP, 8% NEOS, andere Parteien 3%.
Das Meinungsforschungsinstitut OGM hat im Auftrag von "W24" 902 Wiener gefragt, wen sie wählen würden, wenn morgen Gemeinderatswahl wäre. Die Schwankungsbreite liegt bei 3,3 Prozent.

Massive Verluste für FPÖ

Die Blauen stürzen durch Ibiza und Strache massiv ab. Bei der Gemeinderatswahl 2015 wählten noch rund 31 Prozent die FPÖ. In der OGM-Umfrage verliert sie rund 17 Prozent und kommt gerade noch auf 14 Prozent.



Andere Parteien


CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. 2015 wählten rund 40 Prozent der Wiener die SPÖ. Im Vergleich zu 2015 verliert sie nun leicht und kommt auf 35 Prozent. Die Grünen legen um acht Prozent zu und kommen auf 20 Prozent. Die ÖVP würde ihre Stimmen verdoppeln und kommt ebenfalls auf 20 Prozent. Die Neos legen um zwei Prozent zu und kommen auf acht Prozent.

Bürgermeister-Frage

Wenn man den Wiener Bürgermeister direkt wählen könnte, würden laut der OGM-Umfrage, 42 Prozent Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) wieder zum Stadt-Chef machen. Vize-Bürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne) kommt auf 10 ÖVP Wien-Chef Gernot Blümel 15 Prozent, FPÖ-Vizebürgermeister Dominik Nepp kommt auf 7 Prozent und weit abgeschlagen: NEOS-Chef Wiederkehr mit 5 Prozent.

Wie entwickelt sich Wien?

Für 52 Prozent entwickelt sich Wien in die richtige Richtung. ^

Für 31 Prozent eher in die falsche Richtung und für 12 Prozent eindeutig in die falsche Richtung. Fünf Prozent haben keine Meinung.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienNewsWahlenWahlkampf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen