45 Prozent: Postenschacherei gibt's bei jeder Partei

39 Prozent der Österreicher sehen Postenschacherei in der Kanzlerpartei.
39 Prozent der Österreicher sehen Postenschacherei in der Kanzlerpartei.Picturedesk
Fast die Hälfte der Österreicher denkt, dass Postenschacherei bei jeder Partei vorkommt. 39 Prozent werfen der ÖVP jedoch hemmungsloses Vorgehen vor.

Die Debatte um die Postenschacher-Vorwürfe gegen die ÖVP spaltet das Land: 45 Prozent der Österreicher sind der Meinung, dass das "jede Partei in der Regierung gemacht hat". Für 39 Prozent war das zwar ebenfalls "immer schon so", die türkise ÖVP treibe es dabei aber "besonders arg". Das ist das Ergebnis der Frage der Woche von "Unique Research" für "Heute" (800 Befragte (max. Schwankungsbreite ±3,5 Prozent).

FPÖ und SPÖ-Fans sind kritisch

Am kritischsten eingestellt sind die Wähler der FPÖ. Für 69 Prozent von ihnen belegen die Chats von ÖBAG-Chef Thomas Schmid, dass der Postenschacher in der Kanzlerpartei besonders ausgeprägt ist. 60 Prozent der SPÖ-Fans sind derselben Ansicht. Deutlich weniger hart gehen überraschenderweise die Anhänger von Neos und Grünen mit der Volkspartei ins Gericht. Spannend: Selbst 13 Prozent der ÖVP-Sympathisanten attestieren ihrer Partei ein besonders hemmungsloses Vorgehen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ÖVPSebastian KurzUmfrageRegierungFPÖ

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen