Ausgerastet! 48-Jähriger wollte Polizisten umbringen

Für einen Mann aus Kärnten klickten am Donnerstag die Handschellen, nachdem ihm in einem Lokal die Sicherungen durchbrannten. 
Für einen Mann aus Kärnten klickten am Donnerstag die Handschellen, nachdem ihm in einem Lokal die Sicherungen durchbrannten. Daniel Scharinger / picturedesk.com
Völlig ausgerastet ist am Donnerstag ein 48-Jähriger in einem Lokal in Kärnten. Nachdem die Polizei herbeieilte, wollte er einen Beamten töten. 

Ein 48 Jahre alter Mann aus St. Veit an der Glan hat am Donnerstagabend in einem Lokal in St. Veit an der Glan seine Lebensgefährtin, andere Gäste und schließlich auch die Polizei attackiert und mit dem Umbringen bedroht. Er wurde schließlich festgenommen.

Der 48-Jährige begann gegen 21.00 Uhr einen Streit mit seiner 42 Jahre alten Lebensgefährtin. Die Auseinandersetzung eskalierte und er versetzte ihr einen Faustschlag ins Gesicht. Zwei andere Gäste wollten der Frau zu Hilfe kommen, sie wurden ebenfalls attackiert und mit dem Umbringen bedroht. Als die Polizei in dem Lokal eintraf, ging der 48-Jährige auf einen 36 Jahre alten Beamten los. Er wurde festgenommen, wogegen er sich vehement zur Wehr setze. Während der Überstellung in die Polizeiinspektion bedrohte er die Polizisten mit dem Umbringen.

Ein Alkotest ergab, dass der Mann schwer betrunken war. Gegen ihn wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen, die Staatsanwaltschaft ordnete die Einlieferung in die Justizanstalt Klagenfurt an. Ihm droht nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung, gefährlicher Drohung und Widerstands gegen die Staatsgewalt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account np Time| Akt:
KärntenSt. Veit an der GlanPolizeiFestnahmeKörperverletzung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen