"5 Euro am Flohmarkt": Rekord-Preis bei Bares für Rares

Bei der Expertise musste Sabine mehrmals ihre Augen aufreißen.
Bei der Expertise musste Sabine mehrmals ihre Augen aufreißen.ZDF
Bei "Bares für Rares" werden häufig seltene Schmuckstücke für einen netten Preis verkauft. Nun übertrifft ein Gegenstand alle Erwartungen.

Bei diesem Objekt stockt sogar der Expertin der Atem! Bei der ZDF-Show nahm Verkäuferin Sabine ein auf den ersten Blick vielleicht unscheinbares Stück mit. Sie selbst ersteigerte es auf einem Flohmarkt. Der damalige Preis: Fünf Euro. 

Dabei riss Expertin Dr. Heidi Rezepa-Zabel die Augen weit auf. Sie klärte Sabine auf, dass es sich bei dem guten Stück um ein Trinkgefäß handelt. Genauer gesagt ein "Kovsh". Das besondere an diesem Objekt ist aber, dass niemals daraus getrunken wurde. Und das hat einen guten Grund: Es handelt sich nämlich um ein Ehrengeschenk des kaiserlichen Hofes. Und dieses wurde von keiner geringeren als von Katharina der Großen ausgegeben.

Erster Cliffhanger bei ZDF-Show

Die Verkäuferin konnte während der Expertise ihren Ohren kaum trauen. Als Rezepa-Zabel dann den aktuellen Marktpreis für das Trinkgefäß nannte, musste sich Sabine sogar ans Herz fassen: "Irgendwo zwischen 40.000 und 60.000 Euro!" Das nennt man wohl einen waschechten Glücksgriff.

Ob Sabine den "Kovsh" tatsächlich an einen der Händler verkauft, ist noch nicht ganz klar. Die Zuschauer müssen sich bis Mittwochabend gedulden. Erstmals wird der Clip der Verhandlung als zweiter Teil auf Youtube hochgeladen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
ZDF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen