5 Lebensmittel gegen permanenten Hunger

Kenn Sie das auch? Eben haben Sie erst etwas gegessen und schon knurrt wieder der Magen? Das muss nicht sein!

Das Frühstück ist eigentlich noch gar nicht so lange her und schon knurrt der Magen wieder. Ein Problem, das viele nur allzugut kennen. Dabei muss das gar nicht sein, denn mit der Wahl der richtigen Lebensmittel, bleibt der Hunger zumindest für ein Weilchen aus.

Eiweißreiche Lebensmitteln erhöhen die Produktion eines Anti-Hunger-Hormons in unserem Körper. Das wurde schon in mehreren Studien bewiesen: Die Teilnehmer jener in Connecticut, die morgens Eier aßen, nahmen über den Tag rund 400 Kalorien weniger zu sich.

Der hohe Anteil an Ballaststoffen und einfachen ungesättigten Fettsäuren der Avocado hält ziemlich lange satt. Außerdem wirkt die Frucht positiv auf unser Herz.

Mandeln stecken voller Antioxidantien, Vitamin E und Magnesium. 2006 wurde in der Studie des "Obesity Society Annual Scientific Meeting" herausgefunden, dass Mandeln uns vorgaukeln satt zu sein.

Mit seinem leicht scharfen Geschmack zügelt Ingwer den Appetit. Grund dafür ist das Hormon Leptin. Mega Pluspunkt: Die Knolle enthält dabei selbst fast gar keine Kalorien. Hinzu kommt viel Vitamin C, das nicht nur das Immunsystem stärkt, sondern auch die Durchblutung fördert und den Kreislauf anregt.

Heiß, heißer, Chilischoten: Das feurige Gemüse enthält den Wirkstoff Capsain, der das Verlangen nach Süßem und Fettigem dämpft. Die heißen Schoten regen außerdem der Stoffwechsel an, erhöhen den Kalorienverbrauch und stabilisieren den Blutzuckerspiegel. (kiky)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GenussSV Essling

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen