5 Spiele, 5 Tore! Holzhauser ist Belgiens Top-Torjäger

Raphael Holzhauser jubelte gegen Genk doppelt.
Raphael Holzhauser jubelte gegen Genk doppelt.Imago Images
Ex-Veilchen Raphael Holzhauser blüht in Belgien auf. Der Niederösterreicher ist Top-Torjäger, hält nach fünf Runden bei acht Scorerpunkten.

Bei der Wiener Austria zog Raphael Holzhauser bis 2018 im Spielaufbau die Fäden. Unter Trainer Thorsten Fink ließ sich der heute 27-Jährige tief fallen, oft auf Höhe der Innenverteidiger. So mancher Austria-Fan fragt sich spätestens jetzt, ob das Talent des Wiener Neustädters damit vergeudet wurde.

Bei Beerschot stellt er inzwischen seine Offensiv-Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis. Am fünften Spieltag der belgischen Jupiler Pro League war er einmal mehr der Matchwinner seines Teams. Beim 5:2-Sieg gegen KRC Genk erzielte Holzhauser einen Doppelpack und garnierte seine Leistung mit einem Assist.

Der Mittelfeld-Mann hält nun schon bei fünf Toren und drei Assists. Damit führt er sowohl die Torschützenliste als auch die Scorerwertung der Liga an.

Schon im Vorjahr konnte er mit sieben Toren und acht Assists aufzeigen - da spielte Beerschot aber noch in der zweiten Liga! Jetzt liegt der Aufsteiger nach dem sensationellen Saisonstart auf Platz zwei der Meisterschaft. Nur RSC Charleroi gewann bisher alle seiner fünf Spiele.

Rapid trifft am Dienstag in der dritten Runde der Champions-League-Quali auf Gent, das mit vier Niederlagen aus den ersten fünf Spielen einen Fehlstart hingelegt, am Montag bereits den zweiten Trainer gefeuert hat. Holzhauser, einst Feindbild der Rapid-Fans, drückt dem ehemaligen Rivalen trotz seiner Veilchen-Vergangenheit die Daumen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. sek TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen