5 Tattoo-Trends, die Sie 2017 kennen müssen!

Die Farbe unter der Haut ist für viele Ausdruck ihrer Persönlichkeit. Diese 5 Tattoo-Trends sind 2017 Must-have!
Neues Jahr, neues Tattoo? Egal ob Andenken aus dem Urlaub oder Zeichen ewiger Verbundenheit, Tattoos gehören schon lange zum modernen "Outfit". Doch wem Dreieck und Unendlich-Zeichen einfallslos vorkommen, der kann sich vom diesjährigen Körperschmuck-Trend inspirieren lassen und findet vielleicht so sein persönliches Unikat.

1. Tattoo-Trend 2017: Mini-Tattoos auf der Hüfte



Klein und fein! Kleine Tattoos, die oft nur aus einem Wort in zarter "Handschrift" bestehen, sind hip wie nie. Dabei werden sie auch auf der Hüfte gestochen und sind so nur für "Eingeweihte" sichtbar. Für alle, die einen Alltagsjob mit strengem Dresscode haben, ist es eine gute Möglichkeit so sein kleines Geheimnis direkt unter dem Hosenbund zu tragen. Ein Trend für Frauen, die aufs altbekannte "Arschgeweih" aber nicht auf eine Tätowierung verzichten möchten.

Netter Nebeneffekt: Dafür braucht man keinen "Tattoomeister".

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.




2. Tattoo-Trend 2017: Das liebe Haustier



Für manche Kinderersatz, wandern immer mehr Katzen, Hunde (und vielleicht sogar Meerschweinchen) unter die Haut. Für immer dort verewigt wird Hasso & Co mit seinem Herrchen oder Frauchen verbunden sein. Auch wenn die lieben Stubentiger schon lange verschieden sind, erinnern wir uns so noch immer an sie ...







3. Tattoo-Trend 2017: Dotwork Tattoos



Die Idee ist nicht neu. Ganz im Gegenteil. Der Urspung des Tattoos geht auf das händische Klopfen einzelner Punkte zurück. Was damals mit einem Bambusrohr gemacht wurde, wird nun vom Profi perfektioniert.Geometrische und spirituelle Motive sind bei dieser Art von Tattoos sehr beliebt. Dotworks sollte man nur vom Meister-Tätowierer machen lassen!





4. Tattoo-Trend 2017: Optische Täuschung



Diese Tattoos lassen doppelt hinschauen, denn wer glaubt, dass sich hier wirklich eine Falltür öffnet oder die Treppe im Niemandsland endet?

Zusammen mit den beliebten 3D-Tattoos wirken sie verblüffend.





5. Tattoo-Trend 2017: Sommersprossen & Co.



Sie haben richtig gelesen! Sommersprossen sind für manche, die damit geboren wurde, verhasste Quälgeister, die vor allem im Sommer ihr Unwesen treiben. Doch für manche sind sie entzückende kleine Male, die man sich auch schon mal ins Gesicht tätowieren lässt.



Und natürlich ist auch eine neue Form von Permanent Make-Up in aller Munde: Microblading. Dieses nimmt vor allem Augenbrauen ins Visier, denen es an Form und Dichte mangelt. Hier kann mit geübter Hand einiges gemogelt werden.



(mia)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. mia TimeCreated with Sketch.| Akt:
HintergrundFashion&Beauty