51-Jähriger prügelte seine Ehefrau krankenhausreif

Bild: Fotolia
Bei einem gemeinsamen Spaziergang in einer Vorarlberger Gemeinde rastete am Freitagnachmittag ein Mann komplett aus und schlug mit einem dicken Holzstock auf seine fünfzehn Jahre jüngere Gattin ein.
Schreckliche Szenen spielten sich gegen 13.30 Uhr auf der Erlenstraße in Klaus, einer kleinen Gemeinde nahe der Schweizer Grenze, ab. Ein Beziehungsstreit zwischen einem 51-Jährigen und seiner 36-jährigen Ehefrau eskalierte auf offener Straße. Bei dem gemeinsamen Spaziergang griff sich der Mann einen rund eineinhalb Meter langen, sieben Zentimeter dicken Holzstock und prügelte wild auf seine Frau ein. Das geht aus einem Bericht des ORF hervor.

Die 36-jährige wurde am Kopf getroffen und musste vom Notarzt erstversorgt werden, ehe sie mit der Rettung in ein Krankenhaus überstellt wurde. Ihr rabiater Ehemann muss sich nun vor den Ermittlern wegen schwerer Körperverletzung verantworten. Er wurde noch am Nachmittag einvernommen.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen