543 Anzeigen nach Aktion scharf gegen Verkehrssünder

Über 600 Anzeigen binnen 10 Stunden: Die Bilanz des knallharten Planquadrats hat es in sich.
Über 600 Anzeigen binnen 10 Stunden: Die Bilanz des knallharten Planquadrats hat es in sich.Roland Mühlanger / picturedesk.com
Aktion scharf am Samstag: In Wien ging die Polizei mit voller Härte gegen Verkehrssünder vor, es kam binnen 10 Stunden zu über 540 Anzeigen.

Von Samstagnachmittag bis in den frühen Sonntagmorgen führte die Landesverkehrsabteilung Wien einen Verkehrsschwerpunkt durch. Die Bilanz des knallharten Planquadrats hat es in sich. 

- 498 Anzeigen wegen Geschwindigkeitsübertretungen
- 61 Alko-Vortests
- 45 Anzeigen sowie 17 Organmandate wegen sonstiger verkehrsrechtlicher Übertretungen
- drei Kennzeichenabnahmen

Zudem wurde ein Fahrzeuglenker angehalten, da er aufgrund seiner auffälligen Fahrweise (überhöhte Geschwindigkeit, zu geringer Abstand, gefährliche Überholmanöver) den Beamten aufgefallen war.

Der Lenker wies eine Alkoholbeeinträchtigung von 1,78 Promille auf. Ein Amtsarzt stellte überdies hinaus fest, dass er auch durch Suchtmittel beeinträchtigt war. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen.

Die Exekutive zeigt sich über den Erfolg ihrer Schwerpunktaktion erfreut: "Durch derartige Schwerpunkte und das engagierte Einschreiten der Beamten werden wesentliche Beiträge zur Steigerung der Verkehrssicherheit geleistet", heißt es in einer Aussendung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
WienLPD WienRaserAlkolenker

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen