58-jährige Burgenländerin im Vollrausch verhaftet

Am Sonntagabend musste die Polizei in Winden am See (Bezirk Neusiedl/See) eine 58-Jährige mit auf die Wache nehmen. Die Frau hatte sich sturzbetrunken mit den Gästen eines Lokals und der Polzei angelegt. Nicht einmal ein Alkotest konnte gemacht werden.


Eine Anzeige hat sich am Sonntagabend eine aggressive und offensichtlich stark alkoholisierte 58-jährige Burgenländerin in Winden am See (Bezirk Neusiedl am See) eingehandelt. Die Frau hatte in einem Wirtshaus "einiges an Alkohol konsumiert" und habe sich gegenüber anderen Gästen und Angestellten "aggressiv verhalten", so ein Polizist. Auch auf die Beamten ging die 58-Jährige los, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland.

Als letzter Ausweg klickten die Handschellen

Vor dem Lokal versuchten die Polizisten noch, die Frau zu beruhigen. Doch stattdessen schlug die Frau in Richtung der Beamten, bis es den Polizisten reichte. In Handschellen wurde die Randaliererin abgeführt und zur Polizeiinspektion Neusiedl am See gebracht.

Alkotest nicht möglich

Ein Alkotest konnte nicht durchgeführt werden: "Es war einfach nicht möglich. Wahrscheinlich wäre das Ganze dann ausgeartet", sagte ein Polizist. Ob die Frau aus dem Bezirk schon vor dem Besuch im Wirtshaus Alkohol getrunken hat, sei unklar. Die Festnahme wurde später wieder aufgehoben.

APA/Red.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen