58 Maßkrug-Schlägereien am Oktoberfest

Die Polizei zieht nach 17 Tagen Münchner Oktoberfest Bilanz: Insgesamt 2175 Mal mussten Beamte zu Einsätzen auf dem Festgelände ausrücken. 487 Menschen wurden fest- und 242 Besucher vorübergehend in Gewahrsam genommen.


Es habe einen leichten Rückgang der Einsätze gegeben, teilte die Münchner Polizei mit. 2010 musste die Exekutive noch 2253 Mal einschreiten. Auf die Gäste, die sich nicht unter Kontrolle hatten, warten nun Wiesn-Verbote und Ermittlungen wegen schwerer Körperverletzung.

58 Mal kam es zu besonders brenzligen Situationen, als Oktoberfest-Besucher ihre Maßkrüge als Waffe benutzten und auf andere Gäste einschlugen. In sechs Fällen waren Frauen an den Maßkrug-Schlägereien beteiligt. "Frauen schmeißen die Krüge, Männer hauen damit zu", heißt es dazu von einem Beamten.

Im Gegensatz dazu : Die Polizei hatte so gut wie nichts zu tun.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen