Wo du ab jetzt schon mit 5G surfen kannst

A1 startet sein 5G-Netz am 25. Jänner. In einem ersten Schritt soll es in 129 Gemeinden den neuen Internet-Turbo geben. Wir zeigen die Orte und Handys.
Bei 350 5G-Standorten in 129 Gemeinden in Österreich legt A1 am 25. Jänner den 5G-Schalter um. Die 5G-Tarife und der Verkauf der 5G-Smartphones starten dann am 27. Jänner. 5G verspricht Datenraten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde. Das ist allerdings im ersten Ausbauschritt noch Zukunftsmusik. Der erste verfügbare Maximaltarif soll 500 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) Download und 70 Mbit/s Upload bieten.

Alle 129 Gemeinden, die den Daten-Turbo ab Samstag nutzen können, siehst du in der interaktiven Karte oben. Im Frühjahr 2020 folgt dann eine zweite Frequenzversteigerung. Nach dieser beginnt A1 den flächendeckenden Ausbau von 5G in Österreich. Dieser Schritt soll nach derzeitigen Plänen bis zum Jahr 2023 abgeschlossen sein. A1 gibt an, dass sein 5G-Netz im ersten Ausbauschritt doppelt so groß wie jene von Drei und Magenta sei.

Diese 5G-Geräte werden verkauft

Ab 27. Jänner 2020 startet A1 den Verkauf von 5G-Geräten. Zum Start kommen Samsung und ZTE zum Zug. Von ZTE wird es das ZTE Axon 10 Pro 5G, von Samsung das Samsung Galaxy Note 10+ 5G und das Samsung Galaxy S10 5G geben. Überraschend: Auch ein Falthandy schafft es endlich nach Österreich. So wird das Samsung Galaxy Fold 5G verkauft werden. Als 5G-Router ist bisher nur ZTE Web-Cube bekannt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Schon vorab nach außen gesickert sein, dürften dafür die 5G-Tarife von A1, die der Mobilfunkanbieter eigentlich ebenfalls am 27. Jänner präsentieren will. Für 5G muss man laut "LTE Forum" tief in die Tasche greifen. So soll es je drei Internet- und Smartphone-Tarife geben. Für Handys soll der Preis bei 75 Euro pro Monat beginnen (Gigamobil S, 100 Mbit/s Download, 50 Mbit/s Upload, 25 GB Datenvolumen).

Bis zu 100 Euro für Tarif

Angeboten werden demnach auch Gigamobil M um 85 Euro (150/50 Mbit/s, 50 GB) und Gigamobil L um 100 Euro (300/50 Mbit/s, 60 GB). Beim Internet wiederum starten die Preise offenbar bei 60 Euro im Monat. 5Giganet S soll der "kleinste" Tarif sein (150/40 Mbit/s, unlimitiert), darauf folgen 5Giganet M um 70 Euro (300/50 Mbit/s, unlimitiert) und 5Giganet L um 100 Euro (500/70 Mbit/s, unlimitiert). A1 hat die Echtheit dieser Leaks allerdings noch nicht bestätigt.



Nav-Account heute.at Time| Akt:
ÖsterreichNewsDigitalMultimediaSmartphone

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen