6-Jährige knallt mit Rodel gegen fahrenden Pkw

Symbolbild.
Symbolbild.Bild: picturedesk.com/APA
Schock in der 863-Seelen-Gemeinde Raggal im Vorarlberger Bezirk Bludenz: Die Schlittenfahrt eines kleinen Mädchens endete auf dramatische Weise mit schweren Verletzungen im Krankenhaus.
Um die Mittagszeit wagte ein sechs Jahre altes Mädchen im Gemeindegebiet von Raggal eine Abfahrt mit ihrer Rodel. Sie rauschte über die rund 35 Grad steile Wiese talwärts – dann geschah das Unglück.

Wie die Landespolizeidirektion Vorarlberg meldet, konnte das Mädchen ihren Schlitten vor der angrenzenden Straße nicht mehr rechtzeitig anhalten. Das Kind prallte samt Untersatz seitlich gegen ein vorbeifahrendes Auto.

Durch den Unfall erlitt das Mädchen eine Unterschenkelfraktur und musste in Folge mit der Rettung in das Landeskrankenhaus Feldkirch gebracht werden.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Das Kind hatte Glück im Unglück, denn in den vergangenen Wochen hatten gleich mehrere Rodelunfälle in Westösterreich einen tödlichen Ausgang genommen. So starb etwa in Achenkirch (Tirol) ein 20-Jähriger nach einer Kollision mit einem Baum und in Bürsberg (Vorarlberg) wurde eine 25-jährige Saisonarbeiterin bei einer Nachtfahrt getötet.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
RaggalNewsVorarlbergRodelnVerkehrsunfall

CommentCreated with Sketch.Kommentieren