Flammen schlagen plötzlich in der Nacht aus Hochhaus

In Kapfenberg mussten in der Nacht auf Donnerstag rund 70 Personen aus einem Hochhaus evakuiert werden.
In Kapfenberg mussten in der Nacht auf Donnerstag rund 70 Personen aus einem Hochhaus evakuiert werden.Feuerwehr Kapfenberg
Großeinsatz in Kapfenberg. Wegen eines Brandes mussten über 100 Feuerwehrleute ausrücken. 70 Personen wurden gerettet, zwei sind verletzt.

Aus bislang ungeklärter Ursache stand in der Nacht auf Donnerstag plötzlich ein Kapfenberger Hochhaus in Flammen. Das Inferno nahm aus einer Wohnung im fünften Stock seinen Ursprung. Auf Grund der meterhohen Flammen und des dichten Rauchs mussten neben der Feuerwehr der Stadt Kapfenberg auch zahlreiche weitere Einsatzkräfte alarmiert werden. 

In dem Haus leben auch viele ältere und gebrechliche Personen. Ihnen galt bei der sofort gestarteten Evakuierung besonderes Augenmerk. Insgesamt mehr als 70 Bewohner des Komplexes mussten im Zuge der Löscharbeiten ihre Wohnung verlassen. Weil die Flammen-Wohnung mit einer Sicherheitstür ausgestattet war, gestaltete sich der Beginn der Löscharbeiten als schwierig. Nachdem die Hürde überwunden war, konnte das Feuer rasch gelöscht werden. 

Zwei Personen mussten ins Spital

Fazit des Einsatzes: Ein enorm hoher, wenn auch zur Stunde noch nicht zu beziffernder Sachschaden. Schlimmer wiegt jedoch, dass zwei Personen mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus nach Bruck an der Mur gebracht werden mussten. Die Ursache für das Inferno, das auch weitere Wohnungen in Mitleidenschaft gezogen hat, ist zur Stunde noch Gegenstand von Ermittlungen. 

Für Betroffene mussten Ersatzunterkünfte organisiert werden. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
KapfenbergBrandFeuerFeuerwehreinsatzFeuerwehrSteiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen