70-Jähriger seit 35 Jahren ohne Führerschein unterwe...

Bild: Heute.at

Nach einem Unfall am Donnerstag auf der A2 in Kärnten zeigte ein 70-Jähriger einen Führerschein vor, der seit 35 Jahren abgelaufen ist. Der Mann sagte, er wüsste nichts von einer Befristung.

 
Am Donnerstag baute der Kärntner kurz nach dem Auffahren auf die A2 in Klagenfurt einen Unfall. Er krachte  beim Einreihen in einen Lkw. Beide Lenker blieben unverletzt, es entstand aber hoher Sachschaden. Als die Polizei anrückte und den Führerschein verlangte, staunten die Beamten, denn der "Schein" des Mannes war seit 1981 abgelaufen. 

Der Kärntner meinte, er habe das gar nicht gewusst. Der 70-Jährige wird angezeigt. Doch dieser Fall ist keine Seltenheit, befristete Führerscheine werden ausgestellt, wenn der Fahrer gesundheitliche Probleme hat. Es kann also leicht passieren, dass man das übersieht, vor allem bei den "rosa Scheinen". Da steht die Befristung im Inneren auf der dritten Seite. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen