70 Lufterfrischer: Mann lebte 15 Jahre neben Leiche

Bei einer Hausentrümpelung wurden zwei Leichen gefunden. Der Eigentümer des Hauses und ein Einbrecher, den er vor Jahren erschossen hatte. (Symbolbild)
Bei einer Hausentrümpelung wurden zwei Leichen gefunden. Der Eigentümer des Hauses und ein Einbrecher, den er vor Jahren erschossen hatte. (Symbolbild)Getty Images/iStockphoto
Bei einer Hausentrümpelung in Australien wurden zwei Leichen entdeckt: Der Eigentümer des Hauses und ein Einbrecher, den er vor Jahren getötet hatte.

"Er war ein liebevoller Mann, der alles für Jedermann getan hätte, er hat das nicht verdient" sagt die Nichte von Shane Snellman zum australischen Newsportal abc. In Australien wurde bei einer Hausräumung die Leiche ihres Onkels, Shane Snellman, nach 15 Jahren entdeckt.

Wie die Ermittlungen zeigten, brach Shane Snellman 2002 in das Haus von Bruce Roberts ein und wurde von diesem erschossen. Die Leiche versteckte der Einzelgänger all die Jahre in einem Zimmer in seinem Haus.

 Um die Leiche herum wurden mehr als 70 Flaschen Lufterfrischer sichergestellt, die der Täter um die Leiche platzierte, um den Verwesungsgeruch zu überdecken.

Nachbarn verständigten Behörden

Zur Untersuchung des Hauses von Bruce Roberts kam es erst, als sich die Post stapelte und die Nachbarn am 21. Juli 2017 die Behörden riefen. Die Einsatzkräfte traten die Vordertür ein und manövrierten sich über die Müllberge, bis sie den toten Hauseigentümer zusammengesackt über einem Heizkörper fanden. Sein Tod wurde auf den Zeitraum zwischen dem 26. Mai und dem 21. Juli 2017 eingegrenzt.

Die Leiche des erschossenen Shane Snellman wurde während der Räumungsarbeiten des Hauses Ende Mai 2018 gefunden. Grund dafür, dass die Leiche erst ein Jahr nach dem Tod des Hauseigentümers gefunden wurde, war das massive Chaos im Haus. Der Polizeibeamte Spencer sagte: 

"Er war ein extremer Messie. So etwas habe ich noch nie gesehen. Auch seine Familie bezeichnete ihn als einen seltsamen Einzelgänger."

Erst seit Kurzem aus dem Gefängnis raus

Der Polizeibeamte sagte weiter, dass es keine andere Alternative gäbe, wer den damals 39-jährigen Snellman sonst erschossen haben könnte. Neben dem ganzen Müll und der Leiche wurden auch mehr als 19 Waffen sichergestellt. Die Untersuchungen zeigten, dass Snellman zuletzt 2002 gesehen wurde, kurz nachdem er aus dem Gefängnis entlassen wurde.

Er saß wegen des Besitzes von Drogen. Der Getötete hatte eine Reihe kleinerer Vergehen in seiner Akte und wurde außerdem von dem Vorwurf freigesprochen, einen Obdachlosen ermordet zu haben, als er 15 Jahre alt war.

➤ Der Untersuchungsrichter kam zum Schluss, dass Snellman zwischen dem 18. und 24. Oktober 2002 erschossen wurde.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten, sm Time| Akt:
MordTodesfallPolizeiAustralien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen