78% wollen Prämien und "Strafen" für Lehrer

Bild: Heute/Gossy
Eines der großen Probleme im aktuellen Schulsystem: Es gibt kaum eine Möglichkeit, gute Lehrer zu belohnen und schlechte in die Pflicht zu nehmen.


Die große Mehrheit der Österreicher (78 %) fordert aber genau das, wie eine brandaktuelle Karmasin- Umfrage für "Heute" zeigt. Interessant: Die Belohnung positiver Leistungen wird stärker eingefordert als eine "Maßregelung" für schlechte Lehrer (17 zu 10 Prozent, siehe Grafik oben).

Die Umfrage erhöht den Druck auf Regierung und Gewerkschaft, die sich am Montag in der 31. Verhandlungsrunde (!) endlich auf ein neues Dienstrecht einigen wollen. Die Gewerkschaft hat erst kürzlich Prämien für gute Lehrer gefordert, ein "Bonus-Malus-System" wird diskutiert. Möglicher Kompromiss: mehr Mitsprache für Direktoren, "Nachschulungen" für schlechte Lehrer, leichteres Ein- und Aussteigen für Lehrer.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen