799 Virusfälle und zwei weitere Todesopfer in NÖ

Insgesamt gibt es zwölf Todesopfer in Zusammenhang mit dem Coronavirus in NÖ. Die Zahl der COVID-19-Fälle stieg auf 799 an.
Auf der Intensivstation des Landesklinikums Melk starb in der Nacht auf Donnerstag ein positiv auf das Coronavirus getesteter 77-Jähriger. Er hatte laut Bernhard Jany von der Landeskliniken-Holding eine Vorerkrankung.

Zudem starb Donnerstagmorgen im Landesklinikum Lilienfeld eine positiv auf das Coronavirus getestete 83-Jährige. Die Frau habe ebenfalls an Grunderkrankungen gelitten. Sie ist das zwölfte Covid-19-Todesopfer in Niederösterreich.

Erst am Mittwoch hatte es drei Todesfälle im Zusammenhang mit dem Voronavirus gegeben. Im Landesklinikum Lilienfeld starben ein 87-jähriger Mann und eine 83-jährige Frau, in Hollabrunn ein 94-jähriger Mann - alle positiv getestet und mit Vorerkrankungen.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.Die Zahl der Corona-Fälle stieg indes von 699 (Stand: 8.30 Uhr Mittwochfrüh) auf 799 (Stand: 8 Uhr, Donnerstagfrüh) an. Das bedeutet einen Anstieg um 14,3 Prozent.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsNiederösterreichCoronavirus