Mäderl (8) von Pkw erfasst, weil es zur Bim wollte

Das Mädchen wurde in das LKH Graz gebracht.
Das Mädchen wurde in das LKH Graz gebracht.Bild: picturedesk.com (Symbolbild)
In Graz kam es am Montag zu einem schweren Verkehrsunfall. Ohne Vorwarnung lief eine 8-Jährige auf die Fahrbahn. Sie wurde von einem Pkw erfasst.

Wegen eines Verkehrsunfalls kam es am frühen Montagnachmittag zu einem Polizei- und Rettungseinsatz in Graz-Jakomini. Gegen 13.40 Uhr fuhr ein 26-jähriger Grazer mit seinem Pkw auf dem Schönaugürtel in östliche Richtung. Kurz nach dem Kreuzungsbereich Schönaugürtel-Schönaugasse kam es dann zur Kollision mit einem jungen Mädchen.

Ohne Vorwarnung auf Fahrbahn gelaufen

Wie die Polizei in einer Aussendung berichtet, soll die Achtjährige "plötzlich und ohne Vorwarnung" auf die Fahrbahn gelaufen sein. Offensichtlich wollte sie auf der anderen Straßenseite eine Straßenbahnhaltestelle erreichen. Doch ihr Ziel erreichte das Mädchen nicht, es kam zum Zusammenprall mit dem Pkw. 

Das Kind erlitt dabei "eine schwere Verletzung am linken Bein". Es musste mit der Rettung ins Grazer LKH transportiert werden, wo es stationär aufgenommen werden musste. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
GrazSteiermarkLPD SteiermarkVerkehrsunfallStraßenverkehrKinder

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen