800-PS-Monster rast bei Rennen in Zuschauer

Drama beim Straßenrennen "Gran Turismo Polonia" im polnischen Posen: Kurz nach dem Start verlor der Fahrer eines 800 PS starken "Koenigsegg" die Kontrolle über das Auto und raste in die Zuschauermenge. 17 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt.

Drama beim Straßenrennen "Gran Turismo Polonia" im polnischen Posen: Kurz nach dem Start verlor der Fahrer eines 800 PS starken "Koenigsegg" die Kontrolle über das mehrere hundertausend Euro teure Auto und raste in die Zuschauermenge. 17 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt.

Mittlerweile hat auch die Polizei Ermittlungen zum Unfalldrama aufgenommen. Noch ist völlig unklar, wie es zu dem Unfall kam. Videobilder zeigen, wie der Fahrer bereits Sekunden nach dem Start Probleme mit dem PS-Monster hatte. Nachdem er sich in der ersten Wende quergestellt hatte, rast der Mann auf dem geraden Streckenstück davon. Wieder verlor er die Kontrolle, doch dieses Mal endete das Ganze fatal.

Ungebremst riss der Wagen eine Absperrung zum Zuschauerbereich um, viele Menschen sprangen verzweifelt zur Seite. Kurz sah es danach aus, dass der Fahrer den Wagen wieder unter Kontrolle brachte, dann schoss der "Koenigsegg" endgültig in die Menschenmenge.

Körper flogen teilweise meterweit durch die Luft. 17 Menschen, darunter zwei Kinder, wurden bei dem dramatischen Vorfall verletzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen