83-Jähriger fackelte Feld in Wieselburg ab

Die Feuerwehr stand mit drei Fahrzeugen und 18 Mann im Einsatz.
Die Feuerwehr stand mit drei Fahrzeugen und 18 Mann im Einsatz.Bild: FF Wieselburg
Ein Senior wollte Papierzement-Säcke anzünden, dabei entwickelte sich ein größerer Feldbrand. Die Feuerwehr musste löschen.
Ein kleines Feuer entwickelte sich in Wieselburg (Scheibbs) am Samstagvormittag zum größeren Brand: Ein 83-Jähriger aus dem Bezirk Scheibbs hatte am Rand eines abgedroschenen Gerstenfeldes 20 Stück Papierzement-Säcke abbrennen lassen wollen.

Doch das Feuer griff auf die Strohstoppel über, binnen kurzer Zeit entwickelte sich ein größerer Brand. Rund 7.000 Quadratmeter Feld waren betroffen, die Feuerwehr musste löschen. Der Pensionist wird nun wegen fahrlässiger Herbeiführung einer Feuersbrunst angezeigt.

Gestern stand erneut ein Feld in Flammen: Bei Loosdorf (Melk) dürfte ein Funken eines Mähdreschers das frische Stroh entzündet haben. Rund fünf Hektar standen in Brand. Vier Feuerwehren löschten mit Unterstützung von Landwirten ("Heute" berichtete).

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (wes)

Nav-AccountCreated with Sketch. wes TimeCreated with Sketch.| Akt:
WieselburgNewsNiederösterreichFeuer

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren