Oberösterreich und Wien sind jetzt Virus-Hotspots

Flohmarktbesucher am Wiener Naschmarkt, aufgenommen am Samstag, 13. Juni 2020 in Wien
Flohmarktbesucher am Wiener Naschmarkt, aufgenommen am Samstag, 13. Juni 2020 in Wienpicturedesk.com/APA/Herbert P. Oczeret
Über Nacht wurde ein weiterer Anstieg an positiv getesteten Fällen in Österreich verzeichnet. Zwei Bundesländer stechen hier besonders hervor.

Bisher wurden seit Ausbruch der Corona-Pandemie in Österreich 18.513 Menschen positiv auf Sars-CoV-2 getestet. In den vergangenen 24 Stunden (Stand 8. Juli, 9.30 Uhr) ist diese Zahl erneut angewachsen. So hat es in diesem Zeitraum nach Angaben des Innenministeriums 92 Neuinfektionen gegeben. In jedem Bundesland wurde mindestens ein neuer Corona-Fall bekannt, die gewichtigen Hotspots sind aber auch am heutigen Mittwoch erneut Oberösterreich (+32) und Wien (+29)

In der Steiermark wurden 10, in Salzburg 7, in Niederösterreich 6 und in Tirol 5 neue Positiv-Fälle registriert. Im Burgenland, Kärnten und Vorarlberg kam je 1 Neuinfizierter hinzu.

Im ganzen Land sind bisland insgesamt 706 Personen an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben, 16.721 gelten als genesen. Aktiv sind derzeit 1.086 Personen an Covid-19 erkrankt. 77 davon befinden sich in krankenhäuslicher Behandlung, davon 11 werden auf Intensivstationen betreut. 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
CoronavirusÖsterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen