94-Jährige in eigener Wohnung ausgeraubt

Eine 94-jährige Grazerin wurde in ihrer Wohnung in der Defreggergasse ausgeraubt.
Eine 94-jährige Grazerin wurde in ihrer Wohnung in der Defreggergasse ausgeraubt.Bild: Google Maps
Zwei Frauen sind am Dienstagabend unter Gewaltanwendung in die Wohnung einer 94-Jährigen eingedrungen und haben sie bestohlen.
Gegen 20 Uhr läutete es am Dienstag an der Wohnungstüre einer 94-jährigen Grazerin. Als die Pensionistin die Türe öffnete, stand eine junge Frau davor und bat die Dame um ein Glas Wasser.

Als die 94-Jährige das Glas Wasser brachte, wurde sie von der Unbekannten plötzlich zu Boden gestoßen und festgehalten.

"Die 94-Jährige konnte noch erkennen, dass eine weitere Frau in die Wohnung kam und den Vorraum offenbar nach eventueller Beute durchsuchte", so die Polizei.

Das Duo verließ daraufhin die Wohnung in Gries und flüchtete in unbekannte Richtung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Seniorin, die bei dem Vorfall nicht verletzt wurde, musste daraufhin feststellen, dass ihre Geldbörse samt Inhalt, diverse Dokumente und mehrere Hundert Euro Bargeld gestohlen wurden.

Polizei fahndet nach Frauen-Duo

Die Polizei bittet Personen, die die beiden derzeit unbekannten Frauen im Bereich der Defreggergasse gesehen haben und zweckdienliche Hinweise geben können, sich zu melden (059133/65 3333).

Gesucht wird eine junge Frau, etwa 20 Jahre alt, mit blonden schulterlangen Haaren. Die Frau trug helle Bekleidung und sprach ohne erkennbaren Akzent. Von der zweiten Verdächtigen konnte das Opfer keine genaue Beschreibung abgeben.





Lassen Sie niemals fremde Personen in ihre Wohnung oder ihr Haus. Gas-, Strom, Heizungsableser werden rechtzeitig schriftlich angekündigt.

Legen Sie eine Sperrkette vor, wenn sie Fremden die Tür öffnen. Ein Glas Wasser oder einen Zettel kann man auch durch einen Türspalt reichen!

Blicken Sie zuerst durch den Türspion und entscheiden Sie erst dann, ob Sie die Tür öffnen.

Betätigen Sie nicht den Türöffner, ohne sich vorher zu überzeugen, wer Einlass begehrt.

Ein entschiedenes Nein, ein energisches Wegweisen einer ungebetenen Besucherin oder eines ungebetenen Besuchers oder ein lauter Hilfeschrei können eine Straftat verhindern.

Falls Sie zu einer Unterschrift aufgefordert werden, lesen Sie alles in Ruhe durch. Vor allem das Kleingedruckte sollten Sie aufmerksam lesen!

Nehmen Sie nur Lieferungen an, von denen Sie wissen, dass sie von einem Familienmitglied bestellt worden sind oder zu deren Annahme Sie eventuell von einem Nachbarn ausdrücklich aufgefordert wurden.

(ek)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
GrazNewsSteiermarkRaubRaub/Diebstahl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen