A380 soll künftig in Schwechat landen

Ein wahres Prunkstück der Luftfahrt könnte demnächst regelmäßig in Österreich zu bestaunen sein. Die Golf-Airline Emirates will demnächst den Flughafen Schwechat mit ihrem Schlachtschiff, dem Airbus A380, anfliegen, um den stetig wachsenden Passagieransturm von bereits 360.000 jährlichen Gästen bewältigen zu können.

Ein wahres Prunkstück der Luftfahrt könnte demnächst regelmäßig in Österreich zu bestaunen sein. Die  Golf-Airline Emirates will demnächst den Flughafen Schwechat mit ihrem Schlachtschiff, dem Airbus A380, anfliegen, um den stetig wachsenden Passagieransturm von bereits 360.000 jährlichen Gästen bewältigen zu können.

Nachdem die , hatte man den Schuldigen schnell gefunden. Die stetig wachsende Emirates soll für die sinkenden Passagierzahlen verantwortlich gewesen sein. Das Kriegsbeil wurde begraben, 14 Mal wöchentlich fliegt die Airline mittlerweile den Flughafen in Dubai aus Wien an.

Nun wurde auch ein erlassenes Verbot, mit dem größten Passagierflugzeug der Welt Wien anzufliegen, gestrichen. "Für uns ist jede Destination auch mit einem A380 machbar", sagte Martin Gross, Chef von Emirates-Österreich, Tschechien, Slowakei und Ungarn, am Donnerstagabend, wie die "Presse" am Donnerstag berichtet.
Aufrüstung notwendig

Um den Riesen in Empfang nehmen zu können ist allerdings ein Umbau des Flughafens notwendig. So soll in den nächsten Monaten entschieden werden, ob der veraltete Terminal 2 umgebaut oder neugestaltet wird, wie der Vorstand betonte.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen