Ab 1. September tritt neue Abgasnorm in Kraft

Bild: Fotolia.com
Ab 1. September 2014 müssen alle in der EU neu typisierten Pkw die Abgasnorm nach Euro 6 erfüllen. Ziel ist die Verringerung des Schadstoffausstoßes. Vor allem für Diesel-Fahrzeuge bedeutet das einige Änderungen im Vergleich zur bisher geltenden Euro 5-Norm.


Grundsätzlich haben die Hersteller zwei technische Möglichkeiten, den Ausstoß von Stickoxiden (NOx) zu verringern, um die Grenzwerte der Euro 6-Norm zu erreichen.

Bei größeren Dieselmotoren ist ein sogenannter "SCR-Katalysator" notwendig, der NOx durch Reaktion mit Ammoniak in Stickstoff und Wasser umwandelt - eine Technologie, die bei Lkw schon seit längerer Zeit zum Einsatz kommt. Pkw benötigen für diese Lösung einen eigenen Tank in der Größenordnung von 20 Litern. Ist dieser AdBlue-Tank leer, lässt sich das Auto aus Umweltschutzgründen nicht mehr starten. AdBlue ist an Tankstellen und im Autozubehör-Handel erhältlich. Derzeit kostet ein 10-Liter-Kanister nach ÖAMTC-Recherchen ca. 20 Euro.
Bei kleineren Dieselmotoren kommen hingegen "Speicherkatalysatoren" zum Einsatz. Darin wird NOx gespeichert und regelmäßig durch wenige Sekunden mit kraftstoffangereichertem Motorbetrieb in ungefährlichen Stickstoff und Sauerstoff zerlegt. Dies geschieht automatisch.


Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen