Morgen ist Schluss mit Windows 7 - und dann?

Die Updates für Windows 7 enden am 14. Jänner. Was das heißt? Fünf Fragen, fünf Antworten.
Auf 27 Prozent der PCs weltweit läuft noch Windows 7. Dennoch stellt Microsoft mit 14. Jänner den Support ein. Doch was heißt das jetzt für die tausenden Nutzer? Fünf Fragen, fünf Antworten:

Kann ich Windows 7 noch nutzen?

Ja, Windows 7 lässt sich weiterhin installieren und verwenden. Aber: Private erhalten keine kostenlosen Sicherheits- und Softwareupdates mehr. Für Unternehmen gibt's Updates noch bis Jänner 2023, allerdings nur gegen Bezahlung.



CommentCreated with Sketch.16 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Wie groß ist das Risiko?

Sehr groß. Neu entdeckte Sicherheitslücken werden nicht mehr gestopft, die Hintertür für Attacken bleibt offen. Ein Virenscanner allein reicht da nicht.

Was kann ich nun tun?

Sicherheitsbehörden und Microsoft selbst raten zum Umstieg auf Windows 10 oder gleich zum Kauf eines neuen Computers.

Muss ich für Windows 10 zahlen?

Offiziell, ja. Microsoft selbst will für die Basisversion Windows 10 Home 145 Euro. Wer eine Windows 7-Lizenz besitzt, kann allerdings mit dem Produktschlüssel in der Regel Windows 10 inoffiziell gratis aktivieren.

Was muss ich bedenken?

Windows 10 läuft auf älteren Rechnern womöglich nicht mehr. Auch bei alten Druckern, Scannern & Co. besteht die Gefahr, dass sie wegen fehlender Software nicht mehr funktioniere



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
WeltNewsMultimediaSoftwareMicrosoftWindowsJochen Dobnik

CommentCreated with Sketch.Kommentieren