Ab 19. Mai dürfen Fußballfans in die Stadien zurück

Rapid-Fans dürfen zur letzten Bundesliga-Runde wieder ins Stadion. 
Rapid-Fans dürfen zur letzten Bundesliga-Runde wieder ins Stadion. Gepa
Österreich sperrt am 19. Mai wieder auf. Dann dürfen auch Fans wieder in die heimischen Arenen. Zunächst aber nur eine beschränkte Personenzahl. 

"Gleiches soll gleich behandelt werden", hatte der für Sport und Kultur zuständige Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) am Freitagnachmittag erklärt. Deshalb werden bei Sport-Ereignissen dieselben Regeln wie bei Kulturveranstaltungen gelten. 

Maximal 3.000 Fans

Als Obergrenze für Outdoor-Veranstaltungen - wie etwa Bundesliga-Spiele - wurden 3.000 Zuschauerinnen und Zuschauer festgesetzt. Maximal allerdings 50 Prozent der Gesamtkapazität. Dies begründete der Sportminister mit der An- und Abreise der Fans. 

Bei Indoor-Veranstaltungen (Handball, Basketball, Volleyball oder Eishockey) wird die Zuschauer-Obergrenze mit 1.500 Fans angegeben. Auch hier sind es maximal 50 Prozent der Kapazität. Bei Veranstaltungen ohne fix zugewiesenen Plätzen - wie etwa unterklassigem Fußball - ist eine Obergrenze von 50 Personen zulässig. Generell gilt, dass bei jeder Sportveranstaltung ein Präventionskonzept vorgelegt werden muss. 

Maskenpflicht, Tests, Registrierung

Während der gesamten Veranstaltung herrscht jedenfalls durchgängig FFP2-Maskenpflicht - damit auch auf dem zugewiesenen Sitzplatz. Beim Eintritt in das Stadion oder in die Halle muss ein negatives Testergebnis, ein Impfzertifikat oder eine Bescheinigung einer überstandenen Corona-Infektion vorgewiesen werden. Alle Personen müssen sich beim Eintritt registrieren. 

Auch bei Sportveranstaltungen gilt außerhalb des zugewiesenen Sitzplatzes ein Zwei-Meter-Abstand. Besuchergruppen müssen durch mindestens einen Sitz getrennt sein. 

Fans bei Rapid-Heimspiel?

Damit könnten österreichische Fußballfans in der letzten Bundesliga-Runde in die heimischen Stadien zurückkehren. Rekordmeister Rapid würde da etwa auf den LASK treffen. 

Für Juli sind dann weitere Lockerungen angepeilt. Gut möglich, dass die neue Bundesliga-Saison also wieder mit deutlich mehr Fans auf den Rängen startet. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
BundesligaFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen