Ab dieser Zahl gibt es wieder Corona-Beschränkungen

Sebastian Kurz warnt vor einer zweiten Corona-Welle
Sebastian Kurz warnt vor einer zweiten Corona-WelleHelmut Graf
Bundeskanzler Sebastian Kurz stellt im ZiB-Interview neue Lockerungen in Aussicht, warnt aber gleichzeitig vor der Gefahr einer zweiten Corona-Welle.
von
Jochen Dobnik

"In ebenso disziplinierten Ländern wie Singapur oder Südkorea hat eine zweite Corona-Welle stattgefunden. Wir werden immer wieder einmal eine Phase erleben, in der die Maßnahmen wieder etwas schärfer werden - solange, bis es ein Medikament oder einen Impfstoff gibt", erklärt Sebastian Kurz im Gespräch mit ORF-Moderator Armin Wolf. 

Weitere Lockerungen beim Sport

Die Frage, ab welcher Zahl an Neuinfektionen er die Maßnahmen verschärfen würde - aktuell sind es etwa 30 bis 40 pro Tag -, könne nicht pauschal beantwortet werden, so der ÖVP-Bundeskanzler. Es komme beispielsweise darauf an, ob es sich um einen regionalen Cluster handle oder um eine landesweite Ausbreitung. Auch gehe es darum, ob die Ansteckungsfälle einer Person zuordenbar sind oder ob keiner weiß, wo er sich angesteckt habe. Aber:

"Wenn wir bei den Neuinfektionen einen dreistelligen Bereich erreichen, müssen wir als Politik wachsam werden."

Vorerst ist jedoch von weiteren Einschränkungen keine Rede - im Gegenteil. "Wir können nicht alles von heute auf morgen lockern, das wäre ein zu großes Risiko. Aber wir werden schon bald nächste Schritte präsentieren, die beispielsweise auch den Fußball betreffen werden", stellt Kurz neue Lockerungen bei Mannschaftssportarten in Aussicht.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
Sebstian KurzSebastian KurzÖVPCoronavirusGesundheitSportFussballArmin WolfORF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen