Diese strenge Corona-Regel fällt jetzt in Österreich

Die Maskenpflicht an den Schulen ist ab 15. Juni Geschichte.
Die Maskenpflicht an den Schulen ist ab 15. Juni Geschichte.Getty Images (Symbolbild)
Die Maskenpflicht im Klassenzimmer ist ab 15. Juni an Österreichs Schulen aufgehoben! Es gibt allerdings noch ein paar Ausnahmen.

Ab heute, dem 15. Juni, gibt es an den österreichischen Schulen Erleichterungen! Ob HTL, Mittel- oder Modeschule – die Maskenpflicht ist ab dem heutigen Dienstag endlich Geschichte. Schüler und Lehrer müssen während des Unterrichts also keine Masken mehr tragen.

Außerhalb der Klassen- und Gruppenräume gilt die Maskenpflicht aber weiterhin. "Es ist so, dass die Maske beim Betreten der Schule oder auch in den Gängen getragen werden muss", erklärt Martin Netzer, Generalsekretär des Bildungsministeriums, im Ö1-Frühjournal.

Aus für Maske, aber...

Und weiter: "Also überall dort, wo man sich außerhalb der Klasse bewegt. In der Klasse am Platz kann die Maske dann abgenommen werden. Und die Maske muss auch nicht getragen werden, wenn man etwa nach vorne an die Tafel geht oder etwas präsentiert", ergänzt Netzer.

Bei Verdachtsfällen, Gruppenunterricht oder "wenn die Kinder die Köpfe zusammenstecken", könne aber natürlich wieder vorübergehend die Maske getragen werden. "Das können die Lehrer anordnen, da sind die Schulen flexibel. Aber in der Regel heißt es: die Maske ist weg", so der Generalsekretär des Bildungsministeriums im Ö1-Frühjournal.

Sport im Turnsaal erlaubt

Erleichterungen gibt es auch im Turn- und Musikunterricht. So ist etwa Sport im Turnsaal erlaubt, auch wenn der Sicherheitsabstand unterschritten wird. Und auch im Musikunterricht darf ab heute wieder gesungen und musiziert werden – allerdings unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
CoronavirusÖsterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen